www.kirche-bruenn.de

Kirchspiel Brünn Brattendorf Schwarzbach 

Stimmungsvolle Andacht am Martinstag

Am Abend des Heiligen Martin besuchten einige Familien eine kleine Andacht in der Brünner Kirche, die aus diesem Anlass passend in stimmungsvolles (Kerzen-)licht getaucht war. Den Kindern und Erwachsenen wurde die Geschichte um den ehemaligen französischen Bischof aus Sicht der "Martinsgänse" in Bild und Ton dargeboten

Erntedank-Sonntag in Brünn
Mehrerlei Grund zum Dank

"Alle gute Gabe kommt her von Gott, dem Herrn", sangen die Kinder zum Gitarrenspiel von Katechetin Ines Dungs am 4. Oktober in der Brünner Kirche. Viele waren gekommen um Gott für eine reiche Ernte zu danken und die Gaben, die von den Gemeindegliedern gespendet wurden, zu bestaunen. "Vieles ist gewachsen, liegt nicht in unserer Hand: Gott hat es wachsen lassen, Manches ist gemacht, von Menschenhand. Auch dafür können wir danken". Worte der Oberkirchenräten i.R. Marita Krüger aus Meiningen in ihrer Predigt. Und sie meinte das durchaus auch im übertragenen Sinne. Denn im Gottesdienst wurde der Pfarrerfamilie für ihr 30-jähriges Dienstjubiläum in Brünn und Umgebung gedankt. In einer umfänglichen Rückschau durch den Kirchenältesten Jens Reißenweber konnte auf manches "Neugewachsene" seit dem Dienstantritt des Pfarrerehepaars verwiesen werden. Aber auch schwere und schwierige Zeiten sprach er an. Aus den dazugehörenden Gemeindekirchenräten Brattendorf, Schwarzbach und Masserberg waren ebenfalls Kirchenälteste gekommen um Dank und Anerkennung auszusprechen. Weitere Fotos von diesem GD finden Sie hier.

Konfirmationsgottesdienst vom 27.09.2020

 In einem festlichen Gottesdienst wurden die diesjährigen Konfirmanden eingesegnet. Krankheitsbedingt hatte Pfr.i.R. Erwin Westphal (früher in Biberschlag) die Vertretung übernommen. Helmut Fischer aus Crock spielte die Orgel. Zum Einsatz bei der Feier des Heiligen Abendmahls kamen die neu angeschafften Einzelkelche. Aus hygienischen Gründen während der anhaltenden Corona-Pandemie machte sich diese Form des Abendmahls notwendig. Die Eltern der Konfirmand*innen hatten die Kirche wunderschön geschmückt (auf das Foto klicken und weitere Bilder von Madleen Fischer sehen!). Eingesegnet wurden: Jennifer Stelter aus Poppenwind, Franz Ehrhardt aus Brattendorf und Marvin Fischer aus Schwarzbach.




Sommer - Ausklang- Orgelkonzert mit Schulanfangs-GD

 Einen bunten Nachmittag erlebten am 13. September um 14 Uhr die Teilnehmer eines etwas außergewöhnlichen Mixes aus Orgelkonzert und Feier des neuen Schuljahres. Der Eisfelder Kantor Andreas Förster spielte fröhlich-bunte Melodien auf der Böhm-Orgel zu Brünn. Katechetin Ines Dungs und Pfarrer Dr. Martin Streck aus Frankfurt (M) gestalteten eine Andacht zum Thema "Jacob's Traum von der Himmelleiter". Im Anschluss gab es leckeren gespendeten Kuchen, Kaffee und Limo auf dem Pfarrhof. Die Jüngsten durften das im Gottesdienst Gehörte auf "künstlerische" Weise umsetzen und ihre ganz persönlichen Erinnerungssteine bemalen. Rundherum ein gelungener Nachmittag. Wir bedanken uns bei allen Helfern!

 Orgelfahrt mit Kantor Matthias Grünert

Am 18. und 19. Juli 2020 war der Kantor der Dresdner Frauenkirche in Südthüringen unterwegs. Auch Brünn war eine Station. Die einzige Orgel-Matinée (also Veranstaltung an einem Morgen) fand hier statt. Die 1980 vom Orgelbaumeister Rudolf Böhm aus Gotha errichtete Orgel bot eine enorme Klangfülle für die ausgewählten Werke aus der Zeit nach Bach. Sogar der Zimbelstern, den die aufmerksamen Hörer eigentlich nur zu Weihnachten wahrnehmen, war Bestandteil des virtuosen Vortrags der Künstlers. Im Gottesdienst war zudem der neue Regionalbischof für die Propstei Meiningen-Suhl Pfarrer Tobias Schüfer zugegen. Mit dem Wochenspruch stellte er sich der Gemeinde vor. Zahlreiche Gäste aus nah und fern lauschten den Darbietungen und nahmen an der musikalischen Andacht teil. (Die Fotos: W. Swietek, B. Dungs, M. Kahl) 

2020-07-19 Orgelfahrt Brünn


Ein Stückchen Normalität
Lange hatten sie warten müssen, bis wieder ein fröhliches Lied in der Gemeinschaft gesungen werden konnte. Am letzten Juni-Wochenende war es dann endlich wieder soweit und die Frauen und Männer des Brünner Kirchenchores trafen sich "hygienekonform" zu einer besonderen Chorstunde im grünen Wald. Die Solahütte bei Poppenwind bot einen entsprechenden Ort für die gesellige Truppe. Die Fotos stammen von Annerose Müller.

...und weil du heut Geburtstag hast...
Pfingsttüten für die Christenlehre - Kinder

Wir haben uns etwas besonderes einfallen lassen. Dieses Mal für die Jüngsten. Weil Geburtstag ist. Alle Kinder der Christenlehre durften sich am Pfingstfest 2020 eine bunte Tüte mit vielen Überraschungen im Pfarrhaus abholen. Neben kleinen Geschenken und Süßigkeiten ist darin ein Malwettbewerb enthalten, der den Kindern auf spielerische Weise die Geschehnisse um Pfingsten näher bringt. Viel Spaß wünscht Eure Kirchgemeinde!

Brattendorfer Kirche an Pfingsten 2020

Eine schöne Geste von den Kirchenälteten aus der Tochtergemeinde war, dass sie ihre Kirche zum "Geburtstag" u.a. mit frischen Birkengrün schmückten. Eine tolle Idee - DANKE
Gedanken zum Sonntag Quasimodogeniti (19.04.2020)
von Pfarrer Bodo Dungs, Brünn
Am 19. April wollten wir eigentlich den Gemeinden unsere Konfirmanden vorstellen. Eigentlich. Nun kommt alles ganz anders... Weiterlesen

Osterbrief an alle Haushalte

Zum Osterfest wurde in alle Haushalte unseres Kirchspiels einschließlich Masserberg und Fehrenbach ein Gruß verteilt. Nicht jeder verfügt über einen Internetzugang und auch ältere Gemeindeglieder scheuen noch den Umgang mit den modernen Medien. So können Sie in dem Heftchen auch die Andacht von Pfarrer Bodo Dungs, die ab Ostersonntag über das Internet ausgestrahlt wird, hier nachlesen.Herzlichen Dank an alle fleißigen Verteiler!

 

Musikalische Andacht
mit Kantor Andreas Förster aus Eisfeld

 In der Woche vor Kantate produzierte der Eisfelder Kantor Andreas Förster ein Video mit einer Reihe von Orgeleinspielungen u.a. aus Masserberg und Brünn. Hier verlinken wir diese schöne Andacht!

 

Andachten + Videos aus Brünn

 vom 21. Juni 2020
ein (unbearbeiteter) Mitschnitt des Gottesdienstes in Schwarzbach

vom 7. Juni 2020
Sonntag der heiligen Dreifaltigkeit - "Trinitatis"
Seit dem 7. Juni ist eine weitere Andacht aus der Kirche zu Brünn auf unserem Youtube-Kanal abrufbar. Dieses Mal geht es um das Thema des Sonntags von der heiligen Dreifaltigkeit. Dank an den Organisten Martin Blümlein!

vom 10. Mai 2020
Singesonntag Kantate
Seit 10. Mai ist eine weitere Video - Andacht aus der Kirche zu Brünn auf unserem YouTube Kanal zu finden. Gestaltet haben sie Pfarrer Bodo Dungs und Organistin Annerose Müller.

vom 26. April 2020
Miserocordias Domini
Zum Sonntag vom guten Hirten gibt es wieder eine neue Andacht aus der Kirche zu Brünn auf unserem YouTube Kanal ansehen.

vom 12. April 2020
Osterfest
Erstmals seit Jahrzehnten, wohl sogar seit Jahrhunderten gab es am höchsten christlichen Feiertag keine öffentlichen Gemeindegottesdienste. So haben wir Ostern noch nie verbracht! Viele Menschen vermissten schmerzlich den Gottesdienstbesuch. Aber nicht nur an diesem Punkt war Ostern 2020 anders. Auch für unzählige alte, einsame, kranke und auch sterbende Menschen war es einmalig. Die Andacht geht auf diese Besonderheiten ein.

vom 15. März 2020
Sonntag Okuli

 Musikalische Christmesse 2019 

In Brünn füllten sich zum 30. Mal die Reihen bis hinauf zur obersten Empore, als zur traditionellen musikalischen Christmesse geladen wurde. Zu Gast war dieses Mal Kirchenmusikdirektor Torsten Sterzik (Orgel) und Birit Niebling (Violine). Das Programm reichte von leisen und besinnlichen Tönen bis zu furiosen Orgelimprovisationen. Stehende Ovationen der vielen Gäste waren am Ende der Dank für ein beeindruckendes Erlebnis.

Kinder gestalteten Krippenspiele 2019

Die Christenlehre-Kinder und Konfirmanden aus Brünn durften ihr alljährliches Krippenspiel am Heiligen Abend gleich 2 mal aufführen. Die Brattendorfer Gemeinde erfreute sich ebenso wie die Brünner. Langer Applaus und Bravo-Rufe am Ende waren zwar dem Anlass nach ungewöhnlich, doch der großen Mühe der Kinder durchaus angemessen. DANKE an alle!

Krippenspiel 2019 in Schwarzbach

Hier können Sie 2 Fotos vom Krippenspiel 2019 in Schwarzbach sehen. Die Kinder bereiteten sich unter der Leitung von Susanne Schmidt, Katrin Schmidt und Madleen Fischer auf den Heiligen Abend vor. Toll, dass das wieder möglich war!

 ÜBRIGENS:
M. Fischer hat auch schöne Fotos im Jahr 2018 vom Krippenspiel aufgenommen. Diese können Sie HIER sehen!

Ein Baum wie gemalt!

Brattendorfer Kirche wird heuer von einem Prachtexemplar an Christbaum geschmückt. Die Besucher der Weihnachtsgottesdienste dürfen einmal genauer hinschauen und rätseln, ob es sich um einen "richtigen" Baum handelt!

Adventssingen in Brünn

Traditionell am Vorabend zum 3. Advent gestalteten der Kirchenchor und Kinderchor, sowie die Bläsergruppe PURE BRASSzination ein stimmungsvolles und besinnliches Adventskonzert. Zahlreiche Besucher verfolgten die bekannten Melodien und fieberten z.T. mit ihren Kindern und Enkeln bei ihren Darbietungen mit.

Nikolausandacht

 Pünktlich am 6. Dezember schaute der Nikolaus in der Brünner Kirche vorbei. "Zufällig" waren eine ganze Reihe von Kindern mit Eltern und Geschwistern gerade dabei, sich seiner zu erinnern und ihm zu Ehren Lieder zu singen. Der Nikolaus freute sich so sehr, dass er seinen Sack mit Süßigkeiten fast komplett austeilte. TOLL! Danke lieber Nikolaus! 

Neuer Gemeindekirchenrat eingeführt

am 1. Advent wurde in einem besonderen Gottesdienst den scheidenden Kirchenältesten Dank gesagt und der im Oktober gewählte neu in sein Amt eingeführt. Am 2. Advent wurden diese Gottesdienste in Brattendorf und Schwarzbach gefeiert. Die Bilder von Brattendorf und Schwarzbach können Sie hier sehen.
Kid's-Freizeit
Am letzten Wochenende im zu Ende gehenden Jahr begaben sich Kinder der Christenlehre, sowie der beiden Konfirmandenjahrgänge auf eine erlebnisreiche Kurzreise ins Lautertal. Seit Jahen führt das Pfarramt Brünn dort eine Rüstzeit für die Jüngsten durch. Inhaltlich bereiteten sich die Jungen und Mädchen auf die bevorstehenden Veranstaltungen in der Advents-und Weihnachtszeit vor, so übten sie Lieder ein und probten für das Krippenspiel am Heiligen Abend.

 

 

Frauen basteln im Advent

In gemütlicher Runde gestalteten die Frauen für Ihr Zuhause adventlichen Schmuck. Seit einigen Jahren ist es Tradition, dass sich eine Gruppe von Frauen in der beginnenden Adventszeit trifft. Klar, dass Gespräch dabei nicht zu kurz kam.

Zeichen setzen!

 Am 17. November fanden sich Gemeindeglieder zu einem besonderen Gottesdienst in Brünn ein: Sie gedachten der Opfer der beiden Weltkriege, legten Kränze und Gestecke an den Ehrenmalen in der Kirche und auf dem Friedhof nieder und setzten sich ein für Frieden, Weltoffenheit und Toleranz. Es ist offensichtlich wichtig in Zeiten des verstärkten Aufkommens von neofaschistischen Tendenzen sich den damit verbundenen Herausforderungen zu stellen. Wegschauen, nicht sehen und hören wollen macht die Gegner einer demokratischen Gesellschaft stärker. Dank an alle, die sich beteiligt haben! 

 30 Jahre Mauerfall
Ein Besuch "tief im Westen"

Pünktlich am 9. November 20019 nachmittags traf sich eine kleine Abordnung unserer Gemeinde mit der Partnergemeinde Zwiefalten auf der Schwäbischen Alb zur Feierstunde anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Falls der Mauer. Eingeladen hatte der Geschichtsverein Zwiefalten und gekommen waren neben der Delegation aus Brünn auch Partner der Kommune aus Ohorn in Sachsen. In Grußworten und Redebeiträgen wurde das einmalige und glückliche Ereignis in der Geschichte des deutschen Volkes gewürdigt.

Die Begegnung wurde natürlich auch genutzt um die mittlerweile jahrzehntelang anhaltende Partnerschaft der Kirchgemeinden mit Leben zu füllen. Und so kam es zu interessantem Austausch von Erinnerungen an die Grenzöffnung von vor 30 Jahren und zu einem beeindruckenden Sakramentsgottesdienst im Zwiefalter Münster.

Die Begegnung wurde öffentlich sehr positiv wahrgenommen und durch die Teilnahme von Mandatsträgern aus dem politischen Leben, wie aus der Ökumene entsprechend gewürdigt. Aufmerksam verfolgten auch regionale Medien die Veranstaltung. Hier verlinken wir die Berichterstattung der "Schwäbischen Zeitung" vom 11. November und die "Südwest Presse" hat einen Artikel am 12. November 2019 veröffentlicht, den Sie hier nachlesen können. Interessant sind auch die Ausführungen vom Vorsitzenden des Geschichtsvereins Zwiefalten e.V. und Bürgermeister a.D: Hubertus Jörg Riedlinger. Seine Ausführungen finden Sie hier.

 Stehende Ovationen und "Zugabe"-Rufe

Ural-Kosaken begeisterten Publikum

 Nach gut einer Stunde hielt es kaum noch jemand auf dem engen Gestühl der Brünner Kirche. Die 7 zumeist ukrainischen Sänger des legendären Ural-Kosaken-Chores hatten alle Besucher vollends überzeugt. Stimmgewaltig, mit beeindruckenden Nuancen von "sehr leise" bis "ohrenbetäubend" laut, einige Oktaven umfassende Stimmen, boten die Künstler Musik aus ihrer Heimat. Selbstverständlich standen auch bekannte Stücke wie "Die weisse Birke" von Ivan Rebroff mit auf dem Programm. Ihm zu Ehren und seinen 10. Todestag gedenkend touren die Männer derzeit durch Deutschland und Österreich. "Das war jeden Cent des Tickets wert" raunten sich einige Zuhörer im gut gefüllten Kirchenschiff zu. Weit über 100 Personen besuchten diesen Höhepunkt im kleinen südthüringischen Ort.

Familien-Gottesdienst wie ein vorgezogenes Erntedankfest

Am vorletzten Septemberwochenende feierte eine kleine (aber feine!) Schar ein vorgezogenes Erntedankfest in der Kirche zu Brünn. Thematisch ging es um die gute Schöpfung Gottes. Danke für die tollen Kuchenspenden!

Rund um das Backhaus in Brünn

Mitte Juni war es war wieder soweit: Von der Dorfmitte des kleinen Örtchens Brünn roch es lecker nach Gebratenem und Gebackenem. Der Kirchenchor lud zu seinem traditionellen Fest und Viele waren der Einladung gefolgt. Auch der "liebe Petrus" trug mit wunderbarem Wetter (nicht zu heiß und vor allem trocken) zum gemütlichen Zusammensein teils unter freiem Himmel bei. Dank auch an Michael Peschke mit seinem Harmonium-Orchester! Bilder sehen Sie hier.

Weihnachten 2018

Den von der Gemeinde Auengrund gestifteten und durch die Familie Wirsing prächtig geschmückten Weihnachtsbaum in der Brattendorf Kirche können Sie hier noch einmal bestaunen.

In Schwarzbach fotografierte Lizzy Zetzmann das Krippenspiel der Kindergruppe. Die Fotos sind hier. Wir bedanken uns bei allen, die zum Gelingen der vielen wunderschönen Gottesdienste beigetragen haben ganz herzlich.

90 Jahre Kirche Brattendorf

Sehr gut besucht war der Gottesdienst am 11.11.2018, als es hieß, dankbar auf 90 Jahre Bestehen der Brattendorfer Kirche zurückzublicken. Viele Einheimische und Gäste waren der Einladung gefolgt. Im Gottesdienst, der durch die Bläsergruppe PURE BRASSzination und Kantor Andreas Förster aus Eisfeld an der Orgel musikalisch begleitet wurde, ergriff auch der Ortsteilbürgermeister Günter Wirsing das Wort. Er sprach von Höhen und Tiefen bei der Erhaltung des Kirchleins am Fuße des Wachbergs. Unterschiedliche politische Epochen hatten z.T. sehr unterschiedliche Positionen zur Kirche. Heute können wir dankbar über eine gute Zusammenarbeit zwischen Kirche und Kommune sein. Wirsing erinnerte auch an die Anfänge der Kirchgemeinde Brattendorf und ihre geschichtliche Entwicklung, als ursprünglich zu Crock und später zu Brünn gehörend. Mit viel Mühe und liebevollem Einsatz organisierten Männer und Frauen ein Kuchenbüfett und so konnten die Teilnehmer bei einer Tasse Kaffee noch ein Weilchen im Kircheninneren bei guten Gesprächen verweilen.

Glück gehabt: kein Herz verloren - in Heidelberg!

Glück gehabt, auch mit dem Wetter, hatte der Kirchenchor und "Fans" auf seiner alljährlichen Herbsttour. Während am vorletzten Septemberwochenende an vielen Orten in Deutschland ein ausgewachsener Herbststurm den langen, heißen und trockenen Sommer beendete, war die reiselustige Truppe in Heidelberg unterwegs. Sie fuhren entweder dem ungemütlichen Wetter davon oder hinterher. Interessant war neben der im Lied besungenen Stadt zwischen Neckar und Rhein auch ein Besuch im Technikmuseum in Sinsheim. Die Fotos von Ines Dungs sehen Sie hier.

Havens Gate in Brünn

Am 11 August fand ein ganz besonderes Konzert in der Brünner Kirche statt: Die christliche Rockband "Havens Gate" brachte das altehrwürdige Gotteshaus zum Beben. Sprichwörtlich wurde der Staub aus dem Gebälk gerockt. Tolle Melodien, super Texte, vieles in deutsch gesungen, erwärmten schnell die Herzen der Besucher.

Im Anschluss gab's noch was zu trinken und natürlich die gtue Thüringer Bratwurst im Pfarrgarten. Die Fotos sehen Sie Hier.

Speisen, Stimmung Sonne - alles top... 

beim Backhausfest am 17 Juni in Brünn. Lediglich das deutsche Fussballteam hat nicht so gespielt wie erhofft :-) Ein großer Dank an alle,die mitgeholfen haben!

Es war heiß!

...an jenem Donnerstag. Fast wie in Afrika! Sogar die Strauße schienen ihre Köpfe besonders hoch zu recken ... auf der Suche nach etwas kühlenden Wind. Gut, das wenigstens der "Süße See" bei Eisleben etwas frischere Luft um sich verteilte und später die altehrwürdigen Mauern des Klosters Helfta mit ihrer Kühle die Besucher umfingen. Ein erlebnisreicher und schöner Tag für die Teilnehmer mit vielen guten Eindrücken - trotz der Hitze!

Predigt am Rost! / Foto: Dungs

Eine Andacht zu Himmelfahrt der ganz besonderen Art

Nicht nur der Chor aus Brünn waren am Morgen gekommen, auch viele andere holten sich den Segen für den Himmelfahrtstag oder -ausflug ab. Ein bunter Strauß fröhlicher Melodien, Gebet und Fürbitte waren ebenso Bestandteil, wie eine ganz besondere Predigt: Lektor Jürgen Winter und Pfarrer Bodo Dungs hielten eine sog. Dialogpredigt am Bratwurstrost! So mancher Spaß würzte die Verkündigung der ganz besonderen Botschaft zu diesem Fest im Kirchenjahr.

Ostern in unserem Kirchspiel
Schön, dass wieder so viele unsere Gottesdienste und Andachten besucht haben! Viele Ehren- und Hauptamtliche geben sich die größte Mühe, den Besuchern erlebnisreiche Stunden und die Möglichkeit zur Besinnung zu bieten. Ob Küster, Organisten, Chor oder viele andere. Nicht selbstverständlich und darum um so mehr ein Grund DANKE zu sagen. Danke auch an die Spender von Osterbroten- ob liebevoll gebacken oder schmackhaft zubereitet! Danke an alle, die mit Kollekten und Spenden zum Erhalt vieler schöner und liebgewordener Traditionen in unseren Kirchgemeinden beitragen. So werden im Haupt- und Pfarrort Brünn nach wie vor an BEIDEN Osterfesttagen Gottesdienste angeboten. Jedes Mal umrahmt und bereichert durch unseren Kirchenchor. Auch das ist einmal der Erwähnung wert! Insgesamt fanden zwischen Karfreitag und Ostermontag 7 Gottesdienste statt und 2 Kinder durften wir u.a. taufen.

Beispielfoto

Kreissynode beschließt
umfangreiche Veränderungen von Pfarrstellen 

Nun ist es amtlich: ab dem 1. Januar 2019 werden dem Pfarramt Brünn die Gemeinden Masserberg mit Fehrenbach zugeordnet. Diesen und weitere Beschlüsse zur Veränderung von Pfarrbereichen hat die Kreissynode des Kirchenkreises auf ihrer Herbsttagung 2017 gefasst. Die wichtigsten Veränderungen sind u.a. die Auflösung der Pfarrbereiche Veilsdorf (künftig zu Crock) und Harras (künftig zu Eisfeld), Heubach (künftig zu Schönbrunn) und Masserberg (künftig zu Brünn), Reurieth (künftig zu Gleichamberg) und Häselrieth (künftig zu Themar), Hellingen (künftig zu Heldburg) und Rieth (künftig zu Westhausen). Weiterhin werden Waffenrod-Hinterrod von Crock nach Sachsenbrunn geordnet. Auch im übergemeindlichen Bereich kam es zu Veränderungen: So wurden z.B. die Superintendentenstelle um 25% auf 100% erweitert und die Stelle für Religionsunterricht um 25% auf 75% gekürzt. Die Beschlüsse stellen wir Ihnen hier im Einzelnen zur Ansicht zur Verfügung.

Musikalische Christmesse

Fotos von der beliebten Veranstaltung am Heiligen Abend finden Sie Hier.

Krippenspiel 2017 in Brünn

Die Fotos von Björn Knauer können Sie sehen, wenn Sie HIER klicken!

Adventssingen in Brünn

In diesem Jahr haben sich der Kirchen- und Kinderchor Brünn Verstärkung geholt: Aus Merbelsrod und Schwarzbach kamen 6 junge Musiker von PURE BRASSzination dazu. Ein wirkliche Bereicherung! Zu den Fotos von Björn Knauer gelangen Sie mit freundlicher Genehmigung HIER.

Impressionen vom Nikolaustag

Der Nikolaus stattete den Brünnern und ihren Gästen an seinem Tag einen Kurzbesuch. Für so manche Kinder war es eine große Überraschung, als er doch von so manchem Streich aus dem zu Ende gehenden Jahr wusste und Rechenschaft forderte. Umso größer die Freude dann über ein kleines Geschenk.

Im Anschluss hatte der Kirchenchor ein lebendiges Adventsfenster vorbereitet und zahlreiche Gäste hielten bei Glühwein und Stockbrot noch einen Plausch im Pfarrgarten.